2012

* Bei der Arbeit an meinem Roman «Wakhart Niendert» geht mir Kehlmann nicht aus dem Kopf: «Nur die Wirklichkeit kann es sich leisten, sehr unwahrscheinlich zu sein. Die Fiktion ist gezwungen, glaubhaft zu bleiben, dagegen kann man nichts machen.» (Daniel Kehlmann, «Diese sehr ernsten Scherze: Poetikvorlesungen», Wallstein, 2011: 35).

* Dezember. Meine Kurzgeschichte «Die Ringhörigen» erscheint in dem wunderbaren und äusserst schmackhaften «NaRr: Koch Lese Buch», begleitet von einem köstlichen Guiness-Lamm-Schmorgericht.

* 9.11. Mein Kürzesttext «Verwandlungen» erscheint mit wunderbarer Illustration beim Literaturmautomat Basel.

* Oktober. Mein Text «Frau Hugentoblers Bademantel war leer» erscheint in der Basler Literatur-Kunst-Zeitschrift «Lasso».

* 22.9. Gemeinsame Lesung mit den Autoren Michael E. Graber und Béla Riethausen, Théatre de la Fabrik, F-Hégenheim.

* Mein Text «Nunavut» erscheint in der Münchner Literaturzeitschrift «ausser.dem».

* 27.4. Ich lese im Rahmen der Veranstaltung «Das Narr in Rheinfelden» meinen Text «das nächste narrativ» vor.  Kapuzinerkirche, Rheinfelden.

*27.1. Ich lese den Romanausschnitt «Der Plagöri» im Literaturhaus Zürich, am Schlussabend des Schreibwettbewerbs 2011 zum Thema «Heimat».

* Kolumnen von mir erscheinen wöchentlich auf www.kommentatort.ch, jeden zweiten Dienstag in der Basler Zeitung BaZ (Archiv-Kolumne) sowie alle zwei Monate im Campus der Basler Zeitung BaZ.